Willkommen

Unser Blog beginnt im Januar 2012. Weiter unten finden Sie in der rechten Spalte die »Grüne Wortwolke«. Wenn Sie ein bestimmtes Wort anklicken, kommen Sie zu allen Beiträgen, die wir mit diesem Etikett versehen haben. In der linken Spalte finden Sie ein Kontaktformular.

Donnerstag, 24. November 2016

Traditionelle Daxn-Aktion

Es ist so weit! Unsere allseits beliebte Daxn-Aktion im Advent findet nach einem Jahr Pause heuer wieder statt:

Am kommenden Samstag, den 3. Dezember, sind wir auf dem Marktplatz beim Kriegerdenkmal, von etwa 9:30 bis 12 Uhr.

Eine gute Gelegenheit, mit uns ins Gespräch zu kommen. Und um biologische, lokal gewachsene und gentechnik- und konservierungsmittelfreie Tannenzweige zu erhalten. Wir freuen uns auf viele Besucher.

Alle Posts zu Tradition und zu Ortsverband.

Mittwoch, 23. November 2016

Erweiterung des Friedhofs an der Thanner Straße

Alle Trauernden möchten den Verstorbenen auf ihrem letzten Weg Würde und Respekt in einem angemessenem Rahmen zuteil werden lassen. Dazu waren die Bedingungen im neuen Friedhof lange Zeit nicht sehr gut.

Jetzt, nach über zwanzig Jahren, soll der neue Friedhof fertiggestellt werden. Eine Arbeitsgruppe war intensiv beschäftigt. Im Hauptausschuss wurde der Vorentwurf vorgestellt und öffentlich diskutiert.

Sonntag, 20. November 2016

Verantwortung

Im Holzkirchner Merkur erschien jüngst ein Artikel zu der Tatsache, dass ein Bauherr in Erlkam eine neu errichte Solaranlage entsprechend der Holzkirchner Solaranlagensatzung umgestalten, bzw. rückbauen muss.

Der Artikel brachte es bislang auf stolze 44 Kommentare, fast alle anonym und von einheitlichem Tenor: so ein bürokratischer Unsinn, die Solaranlage, auch wenn sie nicht den Vorgaben entspricht, solle doch Bestand haben.

Wir haben als Bündnis 90/Die Grünen in diesem Jahr einen Antrag auf Aussetzung der Solaranlagensatzung gestellt, der abgelehnt wurde. Teilen wir also die Argumente der Kommentarschreiber?

Nicht ansatzweise!

Der Radnetzplan für den Landkreis

Ein Jahr lang hat Herr Freund, der Fahrradspezialist beim Touristik-Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee-Schliersee (ATS), an einem Radnetzplan für den Landkreis Miesbach gearbeitet. Das Projekt wurde über LEADER mit EU-Mitteln gefördert.

Ziel war, bestehende Verbindungen sowohl für den Alltag als auch für den Tourismus zu beschreiben und Lücken im Netz zu identifizieren.

Herausgekommen sind ein Netzplan und insgesamt 42 Projekte für eine Verbesserung des Netzes.

Donnerstag, 17. November 2016

»Loben und meckern« – Endspurt beim Fahrradklimatest

Wie sieht es mit der Radlfreundlichkeit der Gemeinde aus? Was ist gut, was ist besser geworden, was ist schlecht?

Bis zum 30. November kann man beim Fahrradklimatest seine Beurteilung abgeben: Fahrradklimatest.

Montag, 7. November 2016

Postbräu: Knappe Entscheidung für die Vernunft

In der Mehrzahl aller Fälle diskutieren wir im Gemeinderat nüchtern Pro und Contra, tauschen Argumente aus, finden einen Kompromiss oder treffen eine Mehrheitsentscheidung, die es dann halt zu respektieren gilt. So macht die Arbeit im Gemeinderat ganz überwiegend Freude. Wäre es anders, hielte man die Belastungen dieses Ehrenamtes wohl nur schwerlich aus.

Leider gibt es Ausreißerthemen, bei denen bestimmte Gemeinderäte ganz überwiegend emotional agieren und echten Argumenten nicht mehr zugänglich sind. Das erleben wir Grüne dann als sehr unbefriedigend.

Die Änderung des Bebauungsplans Nr. 40 für das Postbräugelände war ein solcher Fall.

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Mobilitätskonzept: Zwei Tage Klausur

Wir haben als Gemeinderäte hart gearbeitet.
Zwei ganze Tage wurden der Vorstellung und Diskussion des Integrierten Mobilitätskonzepts gewidmet. Davor viele Stunden der Vorbereitungszeit und Besprechung in unserer Fraktion. Das war es wert.

Die Ergebnisse sind vorläufig und nichtöffentlich. Bis auf die gemeinsam besprochene Presseerklärung.

Der eigentliche Grundsatzbeschluss im Gemeinderat erfolgt voraussichtlich in der Sitzung am 29. November.
Dann natürlich mit allen Erläuterungen und öffentlich.

Spannende Zeiten. Wir tun was.

Bericht im Holzkirchner Merkur: »Gemeinde will die Ortsdurchfahrt haben«.
Bericht in der Holzkirchner Stimme: »Der Herr im Ring«.

Alle Posts zu Verkehr und zu Orts- und Verkehrsplanung.

Zum aktuellen Post.

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Kreistag: Antrag von CSU und FWG zum Landschaftsschutz. Kein Schuft, der Böses dabei denkt! Teil 2

In der Kreistagssitzung am 20. Juli wurde ein gemeinsamer Antrag der CSU und FWG behandelt. Man beauftragte den Landrat, eine Arbeitsgruppe einzurichten, die Kritierien für die Herausnahme aus dem Landschaftsschutzgebiet erarbeiten solle. In der intensiven Befassung mit diesem Thema wurde sehr deutlich, dass der Antrag unzulänglich ausformuliert ist und zahlreiche Schwächen aufweist. Auch die Antragssteller gaben dies teilweise zu, verwiesen aber darauf, dass »es anders gemeint sei«.

Anders gemeint muss auch anders gemacht sein. Mit förmlichen Anträgen sind CSU und FWG offensichtlich noch nicht besonders erfahren.
Dennoch ging der Antrag durch.

In der Folgesitzung wurde der Änderungsantrag des Landrats nun mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt. Deutlich wurde: Es ging CSU und FWG nie um die Sache.
Schon gar nicht um den Landschaftsschutz.

Montag, 17. Oktober 2016

Mobilfunk: Unser Konzept heißt Dialog

Ab und an werden wir nach dem Mobilfunkkonzept und dem aktuellen Stand bei der Suche der Mobilfunkbetreiberfirmen nach geeigneten Standorten gefragt. Ein Mobilfunkkonzept für den Markt Holzkirchen gibt es nicht.

Die Freien Wähler haben die Debatte zwar mit einem Antrag für ein Mobilfunkkonzept angestoßen, der Gemeinderat hat aber schnell erkannt, daß ein solches Konzept nur einiges an Geld kostet und wenig bringt. Dennoch ist die Gemeinde aktiv und nimmt das Thema Strahlenschutzvorsorge ernst.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Gemeinde Waakirchen: Wohnungen für alle

Die Gemeinde Waakirchen hat dieses Jahr ein vorbildliches Projekt abgeschlossen: Gemeindehäuser.

Als Vertreter der Kreistagsfraktion war ich am Freitag bei der Einweihung der zwei Häuser in Schaftlach mit dabei.